Über 2000 Bücher gelesen

  • Weitere
    schließen
+
Ein Teil der Preisträgerinnen des Parler-Gymnasiums mit Projektbetreuer Frank Fohmann (rechts).

Leidenschaftliche Fünft- und Sechstklässler des Parler-Gymnasiums bekommen Urkunden verliehen.

Schwäbisch Gmünd. Schüler des Gmünder Parler-Gymnasiums haben eine Vorliebe für Texte. Ganz egal, ob Bücher oder Zeitungsartikel. Insgesamt haben die 51 jungen Gymnasiasten, die sich beim Antolin-Leseprojekt beteiligten, gemeinsam über 2000 Texte gelesen. loria Zhou alleine 195 Titel. Sie sicherte sich gemeinsam mit Dorothea Beck den ersten Platz in ihren jeweiligen fünften Klassen. Annsophie Theinert führt die Leselustigen mit 184 in einem Schuljahr gelesenen Titeln in der Klassenstufe 6 an. Und auch die anderen 47 Preis- und Urkundenträger haben bewiesen, dass sich der Mut zum Buch nicht nur um der Preise willen, sondern vor allem für die Entdeckung der Welt und der Sprache lohnt – denn getreu dem Motto des Antolin-Leseprojekts "wer liest, gewinnt!"

Das Antolin-Leseprojekt, das vom Westermann Schulbuchverlag betreut wird, ermöglicht jungen Bücherwürmern mit ihrem Wissensdurst Punkte zu sammeln. Die Punkte werden durch das digitale Beantworten von Quizfragen zu den gelesenen Büchern und Artikeln erworben. Die drei eifrigsten Leserinnen und Leser jeder Klasse des Parler Gymnasiums wurden im kleinsten Kreis von Schulleiter Thomas Eich und Projektbetreuer Frank Fohmann mit einer Urkunde und einem Buchgutscheinen geehrt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL