Verabschiedung bei Stadt-Jugendkapelle

+
Norbert Bausback wird verabschiedetÌFoto: privat

Ade für Norbert Bausback bei einer Matinee im Prediger. Anmeldung erforderlich.

Schwäbisch Gmünd. Für die Schwäbisch Gmünder Stadt-Jugendkapelle und den 1. Musikverein Stadtkapelle steht am Samstag, 12. März, ein bedeutender Auftritt an. Norbert Bausback, mehr als 40 Jahre Leiter der Stadt-Jugendkapelle, wird bei einer Matinee im Prediger offiziell von Vertretern des Blasmusikverbands Ostalb und von den Vereinsmitgliedern verabschiedet. In über 40 Jahren prägte er den Verein maßgeblich und förderte zahlreiche junge Musikerinnen und Musiker in ihrem musikalischen Werdegang.

1979 übernahm Norbert Bausback die musikalische Leitung der Schwäbisch Gmünder Stadt-Jugendkapelle, bei der er bereits als Ausbilder tätig war und die Big Band leitete. Er trat damit in die Fußstapfen seines Vorgängers Erwin Müller.

Bausback verfolgte stets das Ziel, Musik auf hohem Niveau zu machen. Dabei legte er Wert auf eine qualitativ hochwertige Ausbildung und wusste die Jugendlichen für Lehrgänge des Blasmusikverbandes und Wettbewerbe zu motivieren. Mit viel Engagement und Herzblut setzte Norbert Bausback neue Standards im Bereich der Jugendarbeit und ist noch heute für seine hervorragende Arbeit im Ostalbkreis bekannt. Zusammen mit der Städtischen Musikschule und den Gmündern Grundschulen rief er Bläserklassen ins Leben und sorgte so für eine musikalische Ausbildung von Klein auf. Er nahm mit der Stadt-Jugendkapelle an zahlreichen Wertungsspielen mit Bestnoten teil und wirkt bis heute als Wertungsrichter im Blasmusikverband Baden-Württemberg.

Aushängeschild der Stadt

Die Stadt-Jugendkapelle war Aushängeschild der Stadt Schwäbisch Gmünd und somit bei städtischen Anlässen, Bundesmusikfesten oder am Kölner Rosenmontagsumzug vertreten. Aber auch im Ausland repräsentierte die Stadt-Jugendkapelle die Stadt Schwäbisch Gmünd und pflegte die Partnerschaften in Antibes, Faenza, Barnsley und Székesfehérvár sowie in Bethlehem, USA.

Neben Norbert Bausback nahm seine Frau Monika Leutner als Jugendleiterin ebenfalls eine bedeutende Rolle ein. Sie betreute die Kinder und Jugendlichen rund um die Auftritte und organisierte die Konzertreisen. Dabei war sie stets Vertrauensperson für die Mitglieder.

Zuletzt legte Norbert Bausback den Grundstein für eine musikalische Zusammenarbeit mit dem 1. MV Stadtkapelle. Ein gemeinsames Herbstkonzert 2018 war der Beginn einer Zusammenarbeit, die bald in die Fusion der beiden Vereine münden wird. Nach über 40 Jahren als Dirigent der Stadt-Jugendkapelle sollte Norbert Bausback Ende 2020 am Herbstkonzert verabschiedet werden, was aufgrund der Pandemie nicht möglich war.

Nun ist die Verabschiedung am Samstag, 12. März, bei einer Matinee von 10 bis 12 Uhr im Prediger in Schwäbisch Gmünd. Die Stadt-Jugendkapelle freut sich auf zahlreiche Besucher und bittet um Anmeldung bis Donnerstag, 10. März, an achimabele@gmx.de. Die Matinee wird unter Berücksichtigung der 3G-Regel gefeiert.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema