Viele glückliche Gesichter am Berufskolleg

+
Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen der Berufskollegklassen BK II und BKFR.

Die Absolventinnen und Absolventen der Berufskollegklassen der Kaufmännischen Schule Schwäbisch Gmünd bekommen ihre Zeugnisse überreicht. Drei Schüler erreichen einen Traumschnitt von 1,1.

Schwäbisch Gmünd

Mit der Zeugnisübergabe endete für 61 Schülerinnen und Schüler die Schulzeit an der Kaufmännischen Schule in Schwäbisch Gmünd. Das Berufskolleg vermittelt Schülerinnen und Schüler neben einer breiten Allgemeinbildung kaufmännische Inhalte. Für den Einstieg in das Berufskolleg I und das Berufskolleg Fremdsprachen ist ein mittlerer Bildungsabschluss oder eine Versetzung in Klasse 10 Voraussetzung. Für eine Aufnahme in das einjährige BKFH muss zusätzlich eine abgeschlossene Berufsausbildung vorliegen. Die Fachhochschulreife berechtigt zum Studium an Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen).

Viele freudige Gesichter gab es bei der nun erfolgten Zeugnisübergabe durch die Klassenlehrerinnen Rosa Ramos Ruiz und Frau Koch. Schulleiterin Karin Wagner konnte zehn Preise und 14 Belobigungen überreichen. Bezogen auf die Abstandsregel in Coronazeiten hat Abteilungsleiterin Barbara Schuster-Gratz ihre Schülerinnen und Schüler mit den Worten „Ihr seid für mich mit Abstand die Besten gewesen“ verabschiedet.

Insgesamt haben 61 Schülerinnen und Schüler erfolgreich und zum Teil mit herausragenden Leistungen die Prüfung bestanden. Manch einer hat darüber hinaus die freiwillige Zusatzprüfung zum staatlich geprüften Wirtschaftsassistenten mit Erfolg abgelegt.

Preise und Belobigungen

Folgende Schülerinnen und Schüler erhielten Preise:

BKII: Fabian Brenner;

BK FR II: Theresa Dorsch;

BK FH: Aron Abele, Robert Chiulli, Manuel Hägele, Lauren Nehring, Selina Kolb, Sophia Sing, Till Widmann und Janik Wiedmann.

Folgende Schülerinnen und Schüler erhielten Belobigungen:

BK II: Anna Kolb, Anna Nußbaum und Joah Schwab;

BK FH: Timo Arnold, Tobias Bernschütz, Ursa Haas, Sina Heitz, Lea Holzhaider, Julia Melzer, Tabea Nehring, Francisco Pinto Kilic, Johanna Strobel, Pascal Röhrle und Michaela Schmidt.

Den Preis des Fördervereins „Freunde und Förderer der Kaufmännischen Schule Schwäbisch Gmünd“ in Höhe von 100 Euro als Anerkennung für herausragende Leistungen als Jahrgangsbeste erhielten im zweijährigen Berufskolleg Fabian Brenner (BKII) sowie im einjährigen BKFH Manuel Hägele und Lauren Nehring, alle drei mit einem Traumschnitt von 1,1.

Sie haben das einjährige BKFH an der Kaufmännischen Schule erfolgreichen abgeschlossen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare