Viele Mittänzer und Fußballfans sind erwünscht

+
Tag der Gleichstellung
  • schließen

Zum Tag der Gleichstellung bietet Gmünd einen Flashmob und ein Fußballturnier am 5. und 7. Mai.

Schwäbisch Gmünd. Wenn der elfjährige Mateo in Gmünd Hilfe braucht, um in den Schulbus zu kommen, weil er im Rollstuhl sitzt. Und wenn Menschen mit Behinderung nicht alle Orte in der Stadt erreichen können, zu denen sie gerne möchten, dann ist  ein Aktionstag zur Gleichstellung nach wie vor sinnvoll.  Seit 1992 gibt's den Tag - auch in Gmünd. Seitdem habe sich zwar vieles in der Stadt verbessert, sagt Gmünds Sozialbürgermeister Christian Baron beim Pressetermin am Montag. Zusammenhalt, Gemeinschaft und Inklusion würden in Gmünd groß geschrieben. Dennoch sei er froh, wenn Betroffene Verbesserungsvorschläge bringen und sagen, wo's hakt. Beispielsweise seien nicht alle Friedhöfe barrierefrei, nennt Mateo ein weiteres Manko. Und es gebe zu wenige Freizeiten für Rolli-Fahrer. Rollstuhl-Toiletten sollten mit Türaufdrücker ohne Griff funktionieren, berichten andere aus der Runde der Aktion Netzwerk. Salvatore Orlando, Schülersprecher der Klosterbergschule, wünscht sich, dass Bürger Schwächeren helfen, die Hilfe nötig haben. Baron ist froh, wenn er solche Anregungen erhält. „Nur wenn jemand was sagt, können wir auch was verändern.“

Um auf die Gleichstellung aller aufmerksam zu machen, haben sich die Mitglieder der Aktion Netzwerk zwei Tage mit Programm ausgedacht. Am Donnerstag, 5. Mai, können alle Interessierten bei einem Flashmob mitmachen. Treffpunkt ist um 13 Uhr auf dem oberen Marktplatz in Gmünd. Gemeinsam sollen alle bei einer einfachen Tanzperformance auf das Lied „So wie ich bin“ mittanzen. „Das Ganze soll einfach Spaß machen, jeder kann ungeübt mitmachen“, erklärt Gmünds Inklusionsbeauftragte Sandra Sanwald. An Infoständen können sich Besucher über Angebote der Lebenshilfe, der Stiftung Haus Lindenhof, der Martinus-Schule und der Klosterbergschule informieren - alles Kooperationspartner der Gleichstellungstage. Sportlich geht's am Samstag, 7. Mai, zu: Am Bettringer Schulzentrum Strümpfelbach treffen acht inklusive Fußballteams aufeinander. Die Guggengruppe „Los Krawallos“ eröffnet den Tag. Es gibt Essen und Getränke für die Fans am Spielfeldrand. Marie Enßle

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare