Wahlergebnis in den USA anerkennen

  • Weitere
    schließen

Bundestagsabgeordneter und Justizstaatssekretär Christian Lange zur US-Präsidentschaftswahl.

Schwäbisch Gmünd. "Beide Kandidaten – unabhängig davon, wer am Ende tatsächlich das Rennen macht, sind dazu aufgefordert, das Ergebnis demokratischer Wahlen anzuerkennen." Das teilt SPD-Bundestagsabgeordneter und Justizstaatssekretär Christian Lange zur Präsidentschaftswahl in den USA mit. Gute und vertrauensvolle transatlantische Beziehungen lägen ihm als langjähriges Mitglied im Vorstand der Atlantik-Brücke besonders am Herzen. Diese seien während Donald Trumps Amtszeit zunehmend belastet gewesen. "Mit den Vereinigten Staaten verbinden uns gemeinsame Werte und Vorstellungen von Demokratie und Recht", betont Christian Lange. Amerika sei viel mehr als die aktuelle Politik unter der Trump-Administration. Er werde sich auch in Zukunft aktiv für die deutsch-amerikanische Freundschaft einsetzen, verspricht der SPD-Politiker und erklärt: "Ich bin davon überzeugt, dass es nun wichtiger denn je ist, als geeintes Europa ein starker Verhandlungspartner für die USA und die Welt zu sein." Denn zur Überwindung globaler Herausforderungen sei ein aktives souveränes Europa essenziell.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL