Frage der Woche

Weihnachtsmarkt – Risiko oder Tradition?

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild

Wie der Gmünder Weihnachtsmarkt in diesem Jahr aussehen wird, ist noch nicht endgültig geklärt. Die Gmünder Tagespost fragte Passanten zu diesem Thema und ob das vorweihnachtliche Event überhaupt stattfinden soll.

Christine Zorniger (60),

Schneidermeisterin aus Gmünd:

"In diesem ersten Winter mit Virus muss man vorsichtig sein. Dadurch, dass auf dem Weihnachtsmarkt auch Alkohol fließt, kann es zu unüberlegten Situationen kommen, weshalb es wahrscheinlich ist, dass mit den Regeln nicht sorgfältig umgegangen wird. Deshalb bin ich gegen einen klassischen Weihnachtsmarkt."

Ute Wilhelm (54),

aus Schwäbisch Gmünd:

"Wenn jeder Rücksicht nimmt und die diversen Regeln eingehalten werden, wäre ich dafür, dass es einen Weihnachtsmarkt gibt. Allerdings kommt es zu einem sehr großen Risiko, wenn diese Regeln nicht eingehalten werden. Es kommt aber auch darauf an, wie sich die aktuelle Situation entwickelt."

Maria Califano (73),

Altenpflegerin aus Gmünd:

"Meiner Meinung nach wäre es sehr schade, wenn der Weihnachtsmarkt dieses Jahr nicht stattfinden würde. Der Markt würde etwas Leben in den momentan recht ereignislosen Alltag bringen, das fände ich schön. Außerdem würde ich die Atmosphäre und das nette Beisammensein vermissen."

Waldemar Mayer (58),

Lkw-Fahrer aus Gmünd:

"Es wäre schön, wenn es einen Weihnachtsmarkt geben würde, aber es ist fraglich, ob das funktioniert. Da der Weihnachtsmarkt im Freien ist, wäre das Risiko reduziert. Ich persönlich würde gerne auf den Markt gehen, da ich ansonsten die Atmosphäre und die Getränke und Gerichte vermissen würde."

Iris May (53),

Kauffrau aus Waldstetten:

"Ich glaube, dass Gmünd an Attraktivität und Publikumsverkehr verlieren wird, falls es keinen Weihnachtsmarkt geben sollte. Falls die Besucherzahlen reduziert und kontrolliert werden, wird es schwierig, einen spontanen Ausflug zu unternehmen. Für mich wäre eine Art Miniweihnachtsmarkt eine Alternative."

Laura Kedves

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL