Wilde Flucht vor der Polizei auf dem Hardt

  • Weitere
    schließen

Autofahrer flieht auf dem Hardt vor der Polizei, verursacht einen Unfall und verletzt eine Fußgängerin.

Schwäbisch Gmünd. Ein Autofahrer hat am Freitagnachmittag auf dem Hardt beim Versuch, vor der Polizei zu fliehen, einen Unfall verursacht und dabei eine Fußgängerin leicht verletzt. Wie die Polizei berichtet, wollte eine Streife gegen 14.30 Uhr einen Ford Galaxy in der Székesfehérvárer Straße kontrollieren. Daraufhin beschleunigte der Fahrer des Fords und flüchtete. Anschließend wollte er nach links in die Falkenbergstraße abbiegen, verlor hierbei jedoch die Kontrolle über das Fahrzeug, fuhr über eine Verkehrsinsel und schanzte über den Gehweg in einen angrenzenden Spielplatz. Eine 25-jährige Fußgängerin wurde hierbei von dem Unfallauto gestreift und dabei verletzt.

Eine Person aus dem Unfallauto flüchtete anschließend zu Fuß. Ein 28-Jähriger, der ebenfalls im Ford gesessen hatte, wurde zwischenzeitlich von der Polizei zum Vorfall befragt. Unklar ist bisher, wer das Unfallauto lenkte. Diesbezüglich bittet die Verkehrspolizei nun um Zeugenhinweise, die unter Telefon (07904) 94260 oder vom Gmünder Polizeirevier, Telefon (07171) 3580, entgegengenommen werden.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL