Worauf Bläse verzichtet

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Der künftige Landrat gibt mehrere Posten ab.

Schwäbisch Gmünd. Dass er auf den Vorsitz des Gmünder DRK-Kreisverbandes verzichtet, hat Dr. Joachim Bläse im GT-Gespräch bereits angekündigt. Gmünds Erster Bürgermeister hatte neben dem DRK-Vorsitz jedoch weitere Ehrenämter und Funktionen, die er als künftiger Landrat abgibt. Viele Funktionen seien mit dem Kreistagsmandat verbunden gewesen, sagt Bläse. Diese wolle oder müsse er aufgeben. Sie würden Ende Juli im Kreistag neu besetzt.

Außerdem ist der Bürgermeister der Vorsitzende des Präventionsvereins "Aktion Sichere Stadt", er ist Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Inklusion, stellvertretender Vorsitzender des Freundeskreises Festival Europäische Kirchenmusik und Vorstandsmitglied des Tourismusvereins Remstal. Alle diese Funktionen hingen mit der Position des Ersten Bürgermeisters zusammen, sagt Bläse. Daher werde er diese Funktionen alle aufgeben. Dazu gehöre natürlich auch sein Wirken in der Bürgerstiftung, der Hospitalstiftung, der Gold- und Silberstiftung und weiteren stadtnahen Stiftungen. Joachim Bläse ist am 30. Juni zum künftigen Landrat des Ostalbkreises gewählt worden. Er wird offiziell am Dienstag, 15. September, in Aalen verpflichtet.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL