Zwischen bester Freundin und Traumfrau - ein Kurzfilm, made in Gmünd

+
Mit dem eigenen Film in Händen: Die Filmcrew des Kurzfilms „Alone“ zusammen mit dem KiKiFe-Stab bei der Präsentation der DVD. Links außen Regisseurin Carla Benkelmann.
  • schließen

Die sehenswerten Ergebnisse des 28. Kinderkinofestivals (Kikife): Jetzt gibt es den Kurzfilm „Alone“ und den Trickfilm „Joes große Reise“ auf DVD.

Schwäbisch Gmünd

Das hat was, wenn man im Kino einen Film anschaut – und im Abspann läuft der eigene Name mit. Am Freitag war es im Programmkino Brazil so weit: Die beiden Filme, die 2021 bei Workshops des Kinderkinofestivals entstanden sind, wurden noch einmal präsentiert, weil sie von jetzt ab auf DVD zu haben sind.

Das Parler-Gymnasium war Filmkulisse, die Regisseurin geht in Gmünd zur Schule, die Hauptdarsteller sind junge Leute aus Gmünd, Salach, Ellwangen. „Alone“ heißt der rund 15 Minuten lange Kurzfilm, der an zwei Drehtagen im Parler und an weiteren Drehorten in Gmünd entstanden ist.

Es ist eine Dreiecksgeschichte von Moritz, seiner besten Freundin Hanna und Rosalie, dem Mädchen, das Moritz für seine Traumfrau hält.

Produktionsleiter des Films war der Gmünder Kulturbüroleiter Ralph Häcker, die Workshopleitung lag bei einem Profi, Marco Evangelista von der Stuttgarter Produktionsfirma „teamWERK“.

Berufswunsch: Regisseurin

Aber die Macher waren die Jugendlichen. „Die Idee ist, dass die Profis den Kindern und Jugendlichen assistieren“, sagt Ralph Häcker. In den Anfangsjahren sei es andersherum gewesen, vor ein paar Jahren habe man das umgekehrt, „und es hat sich bewährt“.

Eine tragende Rolle hatte Carla Benkelmann, allerdings nicht vor der Kamera. Die Schülerin der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule war schon als Zehnjährige zum ersten Mal dabei gewesen beim KiKiFe, inzwischen hat sie schon zum wiederholten Mal Regie geführt. Ihr Berufswunsch: Regisseurin. Damit ist sie kein Einzelfall, beim KiKiFe sind schon häufiger Berufsideen gereift, auch mit Erfolg: „Eine ehemalige Hauptdarstellerin hat in London studiert und ist jetzt Schauspielerin“, erzählt Organisator Walter Deininger.

Im Brazil zu kaufen

Wer sich von der Qualität der KiKiFe-Eigenproduktionen überzeugen möchte: Die DVD mit dem Kurzfilm „Alone“ gibt es im KKF/Brazilkino zum Preis von fünf Euro. Darauf zu sehen ist auch der Trickfilm „Joes große Reise“, den zehn Kinder unter der Leitung von Tobias Damm von der Grundschule Mutlangen gestaltet haben.

Die Idee ist, dass die Profis den Kindern und

Ralph Häcker, Produktionsleiter

Seit fast 30 Jahren gibt's das Kinderkinofestival

  • Das Internationale Kinderkinofestival Schwäbisch Gmünd „KiKiFe“ ist das größte Filmfestival seiner Art im süddeutschen Raum. Es wird gemeinsam veranstaltet vom Brazilkino, dem Kulturbüro der Stadt, der Pädagogischen Hochschule - in Zusammenarbeit mit dem „Traumpalast“.
  • Ende Juni wird in diesem Jahr das 29. Kikife in den Gmünder Kinos stattfinden - vom 23. bis 29. Juni 2022. 2023 soll das Kikife wieder im regulären Festivalmonat März stattfinden – und sein 30. Geburtstag gefeiert werden.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare