Sternsinger suchen neue Wege

  • Weitere
    schließen
+
-

Im coronabedingten Lockdown ist es nicht möglich, dass Sternsinger den Segen in Häuser bringen und Geld für hilfsbedürftige Kinder sammeln.

Brauchtum Im coronabedingten Lockdown ist es nicht möglich, dass Sternsinger den Segen in Häuser bringen und Geld für hilfsbedürftige Kinder sammeln. Im Stadtteil Rehnenhof Wetzgau gestalteten die "Heiligen Drei Könige" Gottesdienste und Andachten mit. Und es werden Päckchen in jeden Briefkasten geworfen. Darin sind Segensaufkleber und Informationen zu den beiden Hilfsprojekten und den verschiedenen Spendenmöglichkeiten enthalten. Weitere Infos gibt es unter www.seelsorgeeinheit-limeshoehe,de. Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL