Musizieren in schwierigen Zeiten

+
Der Musikverein Straßdorf hat bei der Mitgliederversammlung verdiente Mitglieder geehrt und den Vorstand neu gewählt.

Der Musikverein Straßdorf blickt auf ein trotz weniger Auftritte aufwändiges Jahr zurück und ehrt zahlreiche Mitglieder.

Schwäbisch Gmünd-Straßdorf. Der Musikverein Straßdorf musste seine Mitgliederversammlung auch in diesem Jahr mit Hygienekonzept umsetzen. Da zwei Jahrgänge gewürdigt wurden, brachten es die verdienten Mitglieder zusammen auf sage und schreibe 675 Ehrenjahre.

Für die Verantwortlichen war es ein aufwändiges Jahr, denn es musste viel organisiert und viele Informationen mussten eingeholt und verarbeitet werden. Aus finanzieller Sicht war es ebenfalls ein sehr schwieriges Jahr für den Verein. Es konnte keine der geplanten Veranstaltungen stattfinden. Durch die fehlenden Einnahmen und weiterhin vorhandenen Ausgaben für Miete, Instrumente, Jugendausbildung und Vergütungen ergab sich für 2020 ein Verlust. Durch Zuschüsse und Spenden konnte dieser in Grenzen gehalten werden.

Flexibel unterrichtet

In der Jugendarbeit galt es, Unterricht und Proben zu koordinieren und gleichzeitig die Corona-Bestimmungen im Auge zu behalten. Der Unterricht für die Kinder und Jugendlichen fand lange online statt, wurde jedoch, sobald möglich, wieder in Präsenz durchgeführt. Dafür mussten jedoch neue Räumlichkeiten gefunden werden, da die Räume der Römerschule lange Zeit nicht genutzt werden konnten.

Auch die aktive Kapelle konnte im Jahr 2020 nur zu wenigen Proben und Auftritten zusammenkommen. Doch gerade die ersten öffentlichen Proben im Sommer sind in Erinnerung geblieben. Die Auftritte bei der Eröffnung des Hauses Dreikaiserberge und bei der Enthüllung des Kunstwerkes „Weitblick“ waren auch schon die Höhepunkte des musikalischen Jahres. Ortsvorsteher Werner Nußbaum fand anerkennende Grußworte und stellte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft durch die Versammlung fest.

Bei den Wahlen waren neben zweitem Vorsitzendem, Kassier und Jugendleiter drei Ausschussmitglieder neu zu wählen. Wiedergewählt wurden die zweite Vorsitzende Katrin Ragusa sowie Kassier Olaf Kussmaul. Neue Jugendleiterin ist Pia Krakow gewählt. In den Ausschuss wurden Erwin Gässler, Fabian Klenk, Benedikt Pauels und Nadine Reißmüller gewählt. Fahnenträger ist Uli Winter.

31 geehrte Mitglieder

Roland Haag als Vertreter des Kreisverbandes ehrte für zehnjährige aktive Musikertätigkeit: Erwin Gässler, Antonia Haag, Daniel Pauels, Lilly Mack, Sabrina Menz, Sophia Nuding, Julia Stegmaier, Steven Wahl, und Annika Winter. Martin Pabst ist seit 20 Jahren Dirigent im Verein. 
Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt wurde Stephanie Störzer, für 40 aktive Jahre Reinhold Mori.

Für 15 Jahre Vorstandstätigkeit wurde Achim Irtenkauf ausgezeichnet, für 20 Jahre Vorsitzender Uli Klotzbücher. Dieser wurde mit der Ehrennadel in Silber und der Fördermedaille in Gold gewürdigt.

Hinzu kamen 15 Ehrungen passiver Mitglieder. Für 25 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurden Elisabeth Nuding, Brigitte Schoder, Tobias Otto und Siegfried Simm geehrt. Für 40 Jahre wurden Günther Bulling und Siegfried Hummel gewürdigt.

Die Versammlung dankte allen ausgeschiedenen und neu gewählten Funktionären für ihre Bereitschaft, Verantwortung im Verein zu übernehmen. Der besondere Dank der Versammlung richtete sich an den Vorsitzenden Ulrich Klotzbücher, der den Verein gewohnt engagiert und besonnen durch außergewöhnliche und schwierige Zeiten geleitet habe.

Zurück zur Übersicht: Straßdorf

WEITERE ARTIKEL

Kommentare