Neues Feuerwehrhaus für Straßdorf

  • Weitere
    schließen
+
Gmünds Erster Bürgermeister Dr. Joachim Bläse (links) freut sich über das Ende der Sanierungsarbeiten am Straßdorfer Feuerwehrhaus. Mit dabei (von rechts): Ralf Irdenkauf, Stefan Verreschi, Ralf Schamberger, Uwe Schubert, Werner Nußbaum, Hermann Ocker und Bernd Arnold.
  • schließen

Nach sieben Jahren Baustelle ist das Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr in Straßdorf fertig saniert. 446 000 Euro hat der Umbau gekostet.

Schwäbisch Gmünd-Straßdorf

Das Straßdorfer Feuerwehrhaus erstrahlt nach den abgeschlossenen Sanierungsarbeiten in neuem Glanz. Die Fertigstellung verkündete Bürgermeister Dr. Joachim Bläse am Montag. Seit 2013 wurde das Feuerwehrhaus für 446 000 Euro und in mehreren Bauabschnitten erweitert, umgebaut und saniert. "Ich bin froh über die Fertigstellung", sagt Bläse. Und richtet ein großes Kompliment an die versammelten Feuerwehrkommandanten, den Ortsvorsteher von Straßdorf und an die Abteilungsleiter des Amts für Gebäudewirtschaft.

"Es war ein langer Weg bis hierhin", sagt Ortsvorsteher Werner Nußbaum. Die Straßdorfer seien nun aber sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Dazu richtet er einen großen Dank an die Feuerwehrleute. Denn ohne sie und ihre Eigenleistung wäre diese Sanierung laut Nußbaum nicht möglich gewesen. Hermann Ocker vom Amt für Gebäudewirtschaft sieht positiv in die Zukunft: "Das Haus hebt jetzt erst mal für die nächsten Jahre."

Für Feuerwehrkommandant Uwe Schubert ist das neue Feuerwehrhaus "gelungen". Dass das Feuerwehrhaus am jetzigen Standort bleibt, war für ihn wichtig. "Es ist ein Teil der Historik", sagt Schubert.

Das neue Feuerwehrhaus

Die Sanierungsarbeiten begannen 2013 mit einem Garagenstellplatz, der zum Funkraum und Umkleidebereich führt, heißt es seitens des Amts für Gebäudewirtschaft. Ein Jahr später ging es mit dem Anbau weiter. Darin befand sich der Sanitärbereich mit Duschen und Toiletten. Nach der Umgestaltung der Außenanlage, einschließlich einer Treppenverbindung zum Jugendraum, erfolgte die Sanierung der Fassaden. "Dabei wurde alles mit einem Vollwärmeschutz ausgestattet", sagt Ocker. Heißt: die Wandflächen wurden gedämmt. Die Feuerwehrtore und die Fenster wurden ebenfalls erneuert. Die Innensanierung in diesem Jahr war der letzte Teil der Sanierung. Dabei wurden letzte Malerarbeiten vorgenommen und eine Abgasanlage eingebaut.

Ich bin froh über die Fertigstellung.

Dr. Joachim Bläse, Erster Bürgermeister

7000 Euro hat der neue Jugendraum der Freiwilligen Feuerwehr gekostet. Dieser wurde bereits 2009 fertiggestellt.

  • 64 Mitglieder hat die Freiwillige Feuerwehr insgesamt. Davon sind 41 Mitglieder in der aktiven Feuerwehr, 14 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr und 19 in der Altersfeuerwehr.
  • 30 Einsätze verzeichnet die Freiwillige Feuerwehr Straßdorf durchschnittlich im Jahr. Dabei ist anzumerken, dass es insgesamt zwölf Feuerwehrabteilungen in Schwäbisch Gmünd gibt. "Es kommt oft vor, dass die Straßdorfer zu einem Einsatz in der Innenstadt ausrücken müssen", sagt Ralf Schamberger, stellvertretender Feuerwehrkommandant der Feuerwehr Schwäbisch Gmünd.
  • 3 Feuerwehrautos stehen in der Garage der Straßdorfer Wehr. Darunter zwei Löschfahrzeuge und ein Mannschaftstransportwagen (MTW).

Zurück zur Übersicht: Straßdorf

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL