Streit am Gmünder Bahnhof endet mit Tritten gegen die Nase

  • Weitere
    schließen

Am Gmünder Bahnhof kam es am Mittwochabend zu einem Streit zwischen zwei Männern.

Schwäbisch Gmünd. In einem Wartehäuschen am Gmünder Bahnhof kam es am Mittwochabend gegen 20.15 Uhr zu einem Streit zwischen zwei Männern. Wie die Polizei berichtet, stieß ein 43-Jähriger seinen 30-jährigen Kontrahenten zu Boden und trat ihm wohl mehrmals mit dem Knie gegen die Nase. Der 43-Jährige ging anschließend in Richtung Stadtmitte davon, konnte aber von Beamten des Schwäbisch Gmünder Polizeireviers in der Nähe angetroffen und zur Sache befragt werden. Beide Männer standen zum Zeitpunkt der Tätlichkeiten unter Alkoholeinfluss. Das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Rubriklistenbild: © onw-images

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL