Tanzkreis Wißgoldingen spendet für Togo

+
muller-wagenblast-pawlita-schmid-heilig

Auch Ehrungen gab es bei der Mitgliederversammlung des Tanzkreises Wißgoldingen.

Waldstetten-Wißgoldingen. Anfang April traf sich der Tanzkreis Wißgoldingen zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung. Die erste Vorsitzende Elisabeth Schmid, Ortsvorsteherin Monika Schneider, Manfred Pawlita, erster Vorsitzender des Sportkreises Ostalb und WLSB Vizepräsident sowie Anton Weber, Vorsitzender des Vereins Hilfe für Togo, begrüßten 23 stimmberechtigte Mitglieder.

In ihrem Rückblick hob Elisabeth Schmid die Impfaktion in Bettringen hervor. An zwei Tagen impfte Erika Waibel 73 Freiwillige. Dafür erhielt der Verein eine Spende von Dr. Metzler. Zu Weihnachten spendete der Verein seinerseits an das Intensivpflegpersonal des Stauferklinikums und an die Obdachlosenhilfe in Schwäbisch Gmünd.

Schmid berichtete für den sportlichen Leiter, Stefan Kaller, dessen Arbeit stark unter den Einschränkungen der Pandemie litt. Dies ist auch der Hauptgrund für die Absage des Herbstballs 2022. Der Trainingsraum in Wißgoldingen erhielt Anfang des Jahres eine neue Musikanlage.

Routiniert trug Kurt Wagenblast seinen Kassenbericht vor. Die Prüfung erfolgte durch Gabi Knies und Theo Heilig. Daraufhin attestierte Monika Schneider dem Vorstand sehr gute Arbeit und bat die Anwesenden um Entlastung von Kassier und Vorstand, was einstimmig geschah.

Die Ehrungen wurden von Manfred Pawlita vorgenommen. Für verdienstvolle Tätigkeit im und für den Sport empfingen Gabriele Knies, Kurt Wagenblast, Theo Heilig, Rudolf Müller die WLSB Ehrennadel in Bronze und Elisabeth Schmid die Ehrennadel in Silber. Susanne Kaller erhielt in einer Liveschaltung für ihr langes sportliches und soziales Engagement im Verein und darüber hinaus die Verdienstmedaille des Sportkreises Ostalb.

Die von Siggi Schmegner und Thorsten Brune durchgeführten Wahlen bestätigten mit großer Mehrheit als zweite Vorsitzende Uschi Jobst, als Kassier Kurt Wagenblast, als Schriftführerin Annette Brune, als zweiten Beisitzer Rudolf Müller und als Kassenprüferin Gabi Knies in ihren Ämtern.

Schließlich durfte Anton Weber für seinen Verein die Spendensumme von 2116 Euro für den Bau eines Trinkwasserbrunnens in Togo entgegennehmen.

Schmegner Tanzkreis Wißgoldingen
Elisabeth Schmid und Anton Weber für die Togo-Hilfe.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Kommentare