Nachruf

TSV trauert um Tibor Aranyossy

  • Weitere
    schließen
+
Tibor Aranyossy

Der TSV Waldhausen trauert um seinen langjährigen Vorsitzenden Tibor Aranyossy, der im Alter von 68 Jahren überraschend und unerwartet verstarb.

Lorch-Waldhausen. Der TSV Waldhausen trauert um seinen langjährigen Vorsitzenden Tibor Aranyossy, der im Alter von 68 Jahren überraschend und unerwartet verstarb. Zehn Jahre lang – von 1990 bis 2000 – bekleidete Aranyossy das Amt des ersten Vorsitzenden und brachte in dieser Zeit viele neue Ideen ein. Aranyossy sei es zu verdanken, sagt der heutige Vorstand, dass sich der TSV "auf die gewandelten Bedingungen des Sports in unserer Gesellschaft eingestellt hat". So habe Aranyossy früh erkannt, dass für einen Verein nicht nur der sportliche Wettkampf zählt, sondern die Gesundheitsförderung, die Präventions- und die Integrationsfunktion an Bedeutung gewinnt. Berufsbedingt musste Tibor Aranyossy 2000 sein Amt niederlegen – er zog nach Weimar, wo er nun auch gestorben ist.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL