Urbach: Drei Einbrüche in einer Nacht

+
Unter anderem verschafften sich die Einbrecher Zugang über ein aufgebrochenes Fenster.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Urbach. Gleich drei Einbrüche wurden in der Nacht zum Mittwoch in Urbach verübt. Wie die Polizei mitteilt, ist eines der Tatobjekte eine Bäckerei in der Straße Mühlwiesen. Die Einbrecher haben dort eine Eingangstüre aufgebrochen und im Anschluss im Verkaufsraum das Wechselgeld aus den Registrierkassen entwendet. Zudem wurde dort ein Büro aufgebrochen, aus dem ein aufgefundener Wandtresor abgerissen und mitgenommen wurde. Der Einbruch wurde gegen 4 Uhr bei Geschäftsbeginn festgestellt.

Wie in den frühen Morgenstunden weiter festgestellt wurde, haben vermutlich dieselben Täter noch zwei weitere Einbrüche in Urbach verübt. Diese Tatobjekte befinden sich in der Robert-Bosch-Straße und in der Wasenstraße, beide unweit voneinander entfernt. Bei einem Tatobjekt stiegen die Täter eine Feuerleiter hinauf und verschafften sich über ein aufgebrochenes Fenster im ersten Stock Zugang zu dem Gewerbebetrieb. Nach bisherigen Erkenntnissen erbeuten sie hier einen dreistelligen Bargeldbetrag.

Aus dem Betrieb in der Wasenstraße wurde von den Einbrechern ein schwerer Tresor abtransportiert und entwendet. In diesem befanden sich überwiegend Unterlagen, den vorliegenden Informationen nach keine Wertgegenstände. Noch im Laufe der ersten Ermittlungen wurde am Mittwochvormittag der aus der Bäckerei entwendete Tresor, unweit des Tatorts auf einer Wiese nahe einer dortigen Gärtnerei ungeöffnet aufgefunden.

Die Kriminalpolizei Waiblingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun um sachdienliche Hinweise zum noch unklaren Tatkomplex. Insbesondere könnten die Einbrecher beim Verladen bzw. beim Abtransport der schweren Tresore oder bei der Tat genutzten Fahrzeuge aufgefallen sein. Die Hinweise werden unter Tel. 07151/9500 entgegengenommen.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL

Kommentare