Vandalen in Gmünd unterwegs

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild

Hinweise auf die Verursacher erbittet der Polizeiposten Bettringen.

Schwäbisch Gmünd. Mehrere Sachbeschädigungen meldet die Polizei am Freitagnachmittag im Gmünder Raum.

Eingangsbereich beschmiert

Zwischen Donnerstag und Freitag wurde in der Neißestraße eine Eingangstür, mehrere Briefkästen und die Wände des überdachten Eingangsbereiches mit einem Wasserfesten Stift beschmiert. Zudem fanden laut Angaben der Polizei im Eingangsbereich mehrere Sachbeschädigungen durch Hitzeeinwirkung statt. Der Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt.

Sichtschutz beschädigt

In der Oberbettringer Straße wurde zwischen Donnerstagmittag, 14.40 Uhr und Freitagmorgen, 8 Uhr, am Fahrradabstellplatz der Pädagogischen Hochschule der hölzerne Sichtschutz beschädigt. Es wurden dabei mehrere Holzlatten aus der Verankerung gerissen. Der Schaden wird ebenfalls auf etwa 500 Euro geschätzt. 

Stuhl in Zinkwanne angezündet

In der Rheinstraße wurde zwischen Donnerstagnachmittag, 17 Uhr und Freitagmorgen, 06.55 Uhr, auf der Rückseite einer Kindertagesstätte ein Holzkinderstuhl in einer Zinkwanne angezündet. Zudem wurde eine dort befindliche Stoffdecke und Müll in einem Kunststoffeimer entzündet. Durch die Hitzeeinwirkung wurde eine darunter befindliche Antirutschmatte beschädigt. Zudem entstand ein Sachschaden durch den entstandenen Ruß. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 650 Euro. Eine Brandgefahr für das Gebäude bestand nicht.

Hinweise auf die Verursacher erbittet der Polizeiposten Bettringen unter der Rufnummer (07171) 7966490

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL