Vermisste in Gmünd wieder aufgetaucht

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild:Pixabay

Die 68-Jährige wurde wieder zurück in das Seniorenheim in der Parlerstraße gebracht. 

Schwäbisch Gmünd. Eine 68-jährige Frau wurde am Samstagmorgen gegen 9.30 Uhr als vermisst gemeldet. Gegen 9 Uhr wurde am Samstagmorgen durch das Pflegepersonal festgestellt, dass eine 68-jährige demenzkranke Frau aus einem Seniorenzentrum in der Parlerstraße fehlte und in der Folge die Polizei verständigt. Die 68-Jährige war mit ihrem Rollstuhl unterwegs und fand laut Angaben der Polizei offenbar selbstständig nicht mehr zurück. Nachdem eine örtliche Suche mit mehreren Streifen um das Seniorenzentrum negativ verlief, wurde die Malteser Rettungshundestaffel von Schwäbisch Gmünd alarmiert. Die Rettungshunde waren mit insgesamt 14 Einsatzkräften, fünf Hunden und drei Fahrzeugen vor Ort im Einsatz. Kurz vor 12 Uhr konnte die Vermisste in der Verlängerung der Klarenbergstraße durch eine RTW-Besatzung aufgefunden, ambulant versorgt und wieder in das Seniorenzentrum zurückgebracht werden. 

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL