Versuchsballon über dem Florian geplatzt

+
Wolfgang Fischer
  • schließen

Wolfgang Fischer über den Beschluss für die Feuerwehr-Zentrale am alten Standort.

Es ist beschlossen: Die Zentrale der Gmünder Feuerwehr, der Florian, bleibt am bisherigen Standort im Zentrum der Stadt- mit einer neuen Fahrzeughalle. Für Irritationen sorgten die Visualisierungen dieser Fahrzeughalle, die die Stadtverwaltung vorlegte: dieser maurisch angehauchte Bau mit Rundbögen, einem Kleinspielfeld auf dem Dach, umgeben von viel fiktivem Grün und auffällig wenig Verkehr auf den Straßen. Von dem OB Richard Arnold und Baubürgermeister Julius Mihm, als sie den Gegenwind im Bauausschuss spürten, sagten, so werde die Halle in der Realität auf keinen Fall aussehen. Wenn das klar ist, weshalb sieht sie dann in den „Testentwürfen“ so aus? Es war wohl eher ein Testballon aus dem Hause Arnold, um zu sehen, wie viel Freiheit der Gemeinderat der Verwaltung gibt. Gut, dass die Stadträte hier geblockt haben und die Verwaltung deshalb in dieser Woche in einem erweiterten Beschlussvorschlag mehr Vorschläge für die Fahrzeughalle in Aussicht gestellt hat.
Unterm Strich war der Beschluss für den Ausbau der Zentrale am alten Standort richtig . Die Männer und Frauen der Gmünder Feuerwehr leisten einen starken Dienst für die Stadt, ihre Bewohner und das ganze Umland - und das zum allergrößten Teil ehrenamtlich. Dass die Wehrleute selbst sich so entschieden für den Standort ausgesprochen haben, konnte nicht übergangen werden. Natürlich war es richtig, Alternativ-Standorte zu untersuchen. Die Verantwortlichen der Wehr waren eingebunden - und kamen zu dem Schluss, dass der bisherige Standort doch der beste ist. Das Vertrauen, dass die Praktiker das richtig beurteilt haben, musste der Gemeinderat ihnen geben. Wolfgang Fischer

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare