Viele Gäste bei Musik in Gmünder Kneipen erwartet

+
Le Clochard. Foto: Jan-Philipp Strobel
  • schließen

32 Musikgruppen spielen ab 21 Uhr in 27 Kneipen. Organisator Robert Frank erzählt von den Vorbereitungen.

Schwäbisch Gmünd. Musik in Gmünder Kneipen heißt es an diesem Freitagabend in der Innenstadt: In 27 Lokalen spielen ab 21 Uhr 32 Musikgruppen, darunter sechs DJs. Organisator Robert Frank von der Touristik und Marketing GmbH (T&M) erzählt im Vorfeld, was er erwartet und wie die Vorbereitungen liefen.

Nach über zwei Jahren Corona sind viele hungrig danach, endlich wieder auszugehen, einige sind aber auch skeptisch wegen des Ansteckungsrisikos. Erwarten Sie viele Besucher?

Robert Frank: Ja, wir erwarten viele Besucher. Letztes Jahr ist bei Musik in Gmünder Kneipen auch viel los gewesen und da war die Coronasituation etwas heikler als jetzt. Die aktuelle Ansteckungsvariante sorgt nicht für eine Überlastung der Kliniken. Der Krankheitsverlauf ähnelt bei den allermeisten eher einer Erkältung oder einer milden Grippe. Die Coronazahlen steigen, aber wir werden es durch Musik in Gmünder Kneipen sicher nicht schaffen, etwas ins Wanken zu bringen. Die Leute sind nach über zwei Jahren Pandemie wirklich hungrig nach Veranstaltungen. Doch es muss natürlich jeder für sich entscheiden, ob er hingeht oder nicht. Das ist wie beim Cannstatter Wasen oder bei der Wiesn. Auf der Wiesn in München waren es dieses Jahr 5,6 Millionen Besucher statt zuvor 6,2 Millionen. Das ist Jammern auf hohem Niveau.

Gibt es bei Musik in Gmünder Kneipen ein Hygienekonzept?

Nein. Wir haben vorsorglich bekannt gegeben, dass die aktuellen Coronaregeln des Landes gelten, doch es gibt momentan keine Beschränkungen.

Zu Hochzeiten von Musik in Gmünder Kneipen waren doppelt so viele Lokale dabei wie jetzt. War es schwierig, teilnehmende Gastronomen zu finden?

Nein. Wir haben unsere Liste an Gastronomen, die wir abfragen. Einige Kneipen gibt es einfach nicht mehr. Der Schwanen, Drei König, das Lamm, der Hopfensitz, das Kreuz, um nur ein paar zu nennen. Aber die meisten Lokale in der Gmünder Innenstadt, die noch existieren, sind dabei - und die Wirte freuen sich sehr drauf. Es gibt allerdings auch ein paar wenige, die nicht mitmachen. Woran das liegt, wissen wir nicht.

Worauf freuen Sie sich am meisten?

Ich freue mich auf eine bunte Vielfalt an Kneipenmusik und darauf, wieder mit vielen Leuten ins Gespräch zu kommen. 

Welche Musikgruppe an diesem Freitagabend ab 21 Uhr wo spielt, steht im Internet auf www.migk.de.

Robert Frank Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Kommentare