Geistlicher Impuls

Von Entscheidungen geprägt

  • Weitere
    schließen

Wie entscheidungsfreudig sind Sie? Ich selber bin in Entscheidungen fällen nicht so gut. Meist hängt es von meiner Tagesform ab, wie entschieden ich bin oder sein will.

Wie entscheidungsfreudig sind Sie? Ich selber bin in Entscheidungen fällen nicht so gut. Meist hängt es von meiner Tagesform ab, wie entschieden ich bin oder sein will. Laut Duden bedeutet ‚sich zu entscheiden', eine (endgültige) Lösung für etwas zu finden. Das Für und Wieder abzuwägen und so einem Ziel näher zu kommen. Unser Leben besteht aus vielen Entscheidungen, die wir tagtäglich treffen müssen oder die andere für uns treffen und wir uns mit diesen arrangieren (sollen). Mit Entscheidungen anderer leben ist meist gar nicht so einfach: Weiß der*die überhaupt, was das für mich bedeutet? Wie kann man einfach so über die Köpfe anderer hinweg etwas bestimmen, an das sich alle zu halten haben?! Können die das überhaupt abschätzen?! Gerade in der jetzigen Zeit ist das Thema Entscheidungen präsenter denn je. Unser Leben ist gerade mehr als sonst von Entscheidungen geprägt. Mit den einen kommen wir besser klar, mit anderen weniger. Doch welches ist der richtige Weg persönlich gesehene Missstände aufzuzeigen und ggf. auf ihre Änderung hinzuwirken? Patrick Grazer, Dekanatsjugendseelsorger

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL