Guten Morgen

Vor 25 Jahren ausgerufen

  • Weitere
    schließen

Anke Schwörer-Haag mit einem Augenzwinkern über ein wichtiges Thema

Keine Gewalt gegen Männer", kräht der Gatte sofort lachend, als dieser Begriff thematisiert wird: Toleranz. Andere sind gedanklich dagegen gleich bei der Ernährung, reden von Veganern, und von Menschen, die Milchprodukte oder Fruchtzucker nicht vertragen, fabulieren über Laktose- oder Fruktose-Intoleranzen. Über Aufgeschlossenheit, Rücksichtnahme oder Großzügigkeit redet zunächst keiner in der Runde. Dabei sind es doch zu allererst diese Eigenschaften, die ihn ausmachen, diesen Wesenszug, der Gesellschaften das friedliche Zusammenleben auf engem Raum ermöglicht. Vor 25 Jahren hat die Unesco deshalb den 16. November als "Tag der Toleranz" ins Leben gerufen. Auf dass niemand mehr Unterdrückung fürchten müsse, auch nicht "arme" Männer.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL