Guten Morgen

Waghalsige Reisepläne

  • Weitere
    schließen

Marie Enßle über Südseeträume und die knallharte Wirklichkeit

Fahrradfahren über Ostern an der Mosel: abgesagt. Holland im Mai: gestrichen. Nun Kroatien – Corona-Hotspot: gecancelled. Stornieren gehörte in der #Wir-bleiben-zuhause-Zeit bei uns einfach dazu. Trotzdem träumen alle vom Urlaub am Meer, von Sonne, Strand und Liegestuhl. Aber was geht? Und vielmehr: was geht nicht? Nach langem Hin und Her ist der Jetzt-Buchen-Knopf mal wieder gedrückt. Die Kinder sind im Glück und erzählen gleich überall von den neuen Urlaubsplänen der Familie. Wir erhalten Rückmeldungen wie: "Hui, so weit! Und das in Corona-Zeiten." Oder: "Respekt, das ist aber mutig!" Und wundern uns. Bis die Nachbarin mit der Auflösung im Garten steht: Unsere siebenjährige Tochter hat da wohl was verwechselt und überall von unseren Reiseplänen in die Südsee erzählt. Verlockend – denken wir – mit den Buchungsunterlagen für die Nordsee in der Schublade.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL