Guten Morgen

Was für Frühaufsteher

  • Weitere
    schließen

Jürgen Steck über Hoffnungen hier und die US-Wahl dort überm Teich

And the winner is … Ob man will oder nicht: Sie fasziniert die Menschen auch im Ostalbkreis, diese Präsidentenwahl in den USA. Und wenn ich mich so umhöre: Ganz viele verbinden ganz hohe Erwartungen mit dem Ausgang dieser Wahl – Erwartungen, die sicher nicht erfüllt werden. Denn, nein, sollte Donald Trump abgewählt werden, dann verschwindet Corona nicht. Auch Girokonten werden dadurch nicht ausgeglichen. Ich bekomme dann auch nicht ein Date mit, sagen wir, Marlene Dietrich. Und überhaupt wissen wir ja nicht, wie es ausgeht. Zwar haben Mathematiker ausgerechnet, dass die Wahl zu 90 Prozent von Joe Biden gewonnen wird und zu zehn Prozent von Trump. Aber es war auch so, dass zum selben Tag für Los Angeles eine Regenwahrscheinlichkeit von zehn Prozent prognostiziert worden war. Es hat geregnet. Wie auch immer, wenn Sie Frühaufsteher sind und es schon ganz bald wissen wollen: Unser US-Spezialist Tobias Dambacher sitzt am Mittwoch ab 3 Uhr am Rechner, wird tickern, wird einordnen, wird alles melden, was es zu melden gibt. Fast in Echtzeit. Auf www.tagespost.de. Und dann können Sie vielleicht zum Frühstück schon sagen: "And the winner is ..."

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL