Geistlicher Impuls

Weisheiten aus dem Kloster

  • Weitere
    schließen

Gerade jetzt, in der Urlaubszeit, erfreuen sich die Klöster neuer Beliebtheit. Die Tourismusbranche hat dies längst entdeckt. Der stressgeplagte Mensch von heute ist dankbar für die Ruhe und die gesammelte Ordnung, die man beim Mitleben oder auch nur Mitbeten in einer klösterlichen Gemeinschaft für eine gewisse Zeit erfahren kann.

Gerade jetzt, in der Urlaubszeit, erfreuen sich die Klöster neuer Beliebtheit. Die Tourismusbranche hat dies längst entdeckt. Der stressgeplagte Mensch von heute ist dankbar für die Ruhe und die gesammelte Ordnung, die man beim Mitleben oder auch nur Mitbeten in einer klösterlichen Gemeinschaft für eine gewisse Zeit erfahren kann. Sicherlich der bekannteste Mönch in Deutschland ist Pater Anselm Grün, der in der Abtei der Missionsbenediktiner von Münsterschwarzach in der Nähe von Würzburg lebt und arbeitet. Seine Bücher und Vorträge atmen ganz den Geist des klösterlichen Lebens. Er schenkt uns heute dieses Morgengebet: Barmherziger und guter Gott, segne diesen Morgen, den du mir geschenkt hast, dass es ein Tag des Heils werde, ein Tag, der mir und den Menschen um mich herum Segen bringt und Früchte trägt, die bleiben. Segne mich und alles, was ich heute in die Hand nehme, was ich anpacke, forme und gestalte. Lass meine Arbeit zum Segen werden für andere. Segne mich, damit ich selbst zu einer Quelle des Segens werden darf für die Menschen, denen ich heute begegnen werde. Amen. Dekan Robert Kloker

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL