Wieder mehr Infizierter im Kreis

  • Weitere
    schließen

Die Zahl der Personen im Ostalbkreis, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, steigt. Seit vergangenen Freitag registrierte das Landratsamt in Aalen 17 neue Corona-Fälle im Kreis.

Schwäbisch Gmünd / Aalen. Die Zahl der Personen im Ostalbkreis, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, steigt. Seit vergangenen Freitag registrierte das Landratsamt in Aalen 17 neue Corona-Fälle im Kreis. Da gleichzeitig übers Wochenende allerdings zwölf Personen vom Gesundheitsamt wieder als gesund eingestuft wurden, steigt die Zahl der aktuell Infizierten im Ostalbkreis nur um fünf – von 45 auf 50.

Somit registrierte das Landratsamt seit Beginn der Pandemie insgesamt 1878 (+17) bestätigte Infizierungen im gesamten Ostalbkreis, wovon 1785 (+12 Personen) mittlerweile wieder als gesund gelten. 43 Personen im Kreis sind bislang im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Stand Montag sind aktuell in Schwäbisch Gmünd 16 Personen (+1) mit dem Coronavirus infiziert. Sechs bestätigte Fälle sind es in Iggingen (+3) und vier in Mutlangen (-1). Positiv auf das Virus getestet worden sind zudem jeweils zwei Personen in Böbingen (+1) und in Lorch (+/-0). Je eine bestätigte Corona-Erkrankung gibt es derzeit in Heubach (+/-0) und in Abtsgmünd.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL