Windhose beschädigte mehrere Häuser

+
Symbolbild

Wetterphänomen in Böhmenkirch.

Böhmenkirch.  Am Freitagabend kam es nach 19 Uhr aufgrund des Wettergeschehens laut Polizeiangaben zu einem Starkwindereignis, die Polizei spricht selbst von einer Windhose, was einen Tornado bedeuten würde. Der Wind hatte sich so entwickelt, dass ein Hausdach im Finkenweg abgedeckt wurde. An drei weiteren Häusern wurde der First angehoben und die Dächer beschädigt. Gartenhütten und Zäune wurden teilweise komplett zerstört. Verletzte gab es nicht. Die Feuerwehr war im Einsatz um Gefahrstellen zu beseitigen. Die Schadenshöhe kann bisher nicht beziffert werden. Der Begriff Windhose wird im deutschen Sprachraum verwendet, um einen Tornado zu bezeichnen. Oft ist jedoch lange unklar, ob ein Starkwindereignis tatsächlich ein Tornado war - der Redaktion liegen deshalb außer des Polizeiberichts aktuell keine weiteren Berichte oder Bilder dazu vor, ob es sich in Böhmenkirch tatsächlich um einen Tornado gehandelt hat. 

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare