Geistlicher Impuls

Wir brauchen Gewissheit

  • Weitere
    schließen

Abstand halten und doch die Nähe nicht verlieren. In Zeiten der Corona-Pandemie führt uns der "Abstand" zu einer neuen Alltagserfahrung quasi zum Fernhalten auf Anordnung. Viele Begegnungen bleiben heute ohne Gefühl und Berührung.

Abstand halten und doch die Nähe nicht verlieren. In Zeiten der Corona-Pandemie führt uns der "Abstand" zu einer neuen Alltagserfahrung quasi zum Fernhalten auf Anordnung.

Viele Begegnungen bleiben heute ohne Gefühl und Berührung. Und auch wenn uns die Berührung, der Händedruck, das Lächeln und die Nähe zu vielen Menschen fehlt, können wir auch anders.

Wir können uns von Gott berühren lassen. Als Gott mich berührt hat, ist das ja auch irgendwie ohne Anfassen vonstattengegangen. Ich habe gelernt, Gott zu vertrauen und aus vielen Kleinigkeiten Freude zu schöpfen.

Manchmal ist es nur eine Karte, ein Gruß, ein Satz: "Ich bin für dich da." oder eine Frage: Brauchst du "ebbes"?

Ja, wir brauchen etwas: die Gewissheit, dass wir uns an Jemanden wenden können. Ich bin da. Richard Bojdol, Seelsorgeeinheit Schwäbisch Gmünd Mitte

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL