Guten Morgen

Zu kalt, zu heiß, zu kalt

  • Weitere
    schließen

Erik Roth friert. Dann schwitzt er wieder. Und dann friert er wieder.

Die Blätter fallen. Ebenso die Temperaturen: Der Herbst ist da! Oder wie ich es nenne: Die Zeit, in der man immer unpassend angezogen ist. Morgens auf dem Weg zur Arbeit friert man. Sieht in seinem fahrbaren Untersatz kältebedingt den Atem. Will sich am liebsten zwei Paar Socken anziehen. Und den Wintermantel. Nur, um dann in der Mittagspause Schweißausbrüche zu kriegen, weil sich doch wieder die Sonne meldet. Das geht dann ein paar Stunden so weiter und man denkt, der Sommer geht doch noch einmal in die Verlängerung. Nur, damit man dann auf dem Heimweg wieder zu zittern und bibbern beginnt. Man kann's eigentlich nur falsch machen. Aber wenn, dann schon richtig. Wo ist noch mal meine Badehose?

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL