Das Wetter im Dezember

Zu mild und zu wenig Sonne

  • Weitere
    schließen

Nach dem sonnigen November gestaltete sich die Witterung im Dezember sehr wolkenreich und trüb. Das "Schmuddelwetter" ist dem Wettermelder Martin Klamt zufolge dabei von mäßig kalten und milden Temperaturen begleitet worden.

Nach dem sonnigen November gestaltete sich die Witterung im Dezember sehr wolkenreich und trüb. Das "Schmuddelwetter" ist dem Wettermelder Martin Klamt zufolge dabei von mäßig kalten und milden Temperaturen begleitet worden. Weitere Wetterdaten: Wärmster Tag: 11,4 Grad am 23. Dezember Kältester Tag: -0,9 Grad am 27. Dezember Höchste Temperatur: 12,6 Grad am 23. Dezember Tiefste Temperatur: -4,9 Grad am 27. Dezember Frosttage: 18 Tage (normal) Niederschlag: 83,9 Liter (99 Prozent der Norm) Niederschlagstage: 19 Tage (vier Tage zu viel) Starkniederschlagstage: vier Tage (zwei Tage zu viel) Tage mit Schneefall: ein Tag (fünf Tage zu wenig) Sonnenschein: 47,3 Stunden (83 Prozent der Norm) Längste Scheindauer: 6,8 Stunden am 18. Dezember Nebeltage: vier Tage (ein Tag zu viel)

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL