Jubiläum der Gemeindereform

50 Jahre größeres Abtsgmünd

  • Weitere
    schließen

Armin Friedrich, stellvertretender Bürgermeister und Sprecher der Fraktion der Freien Wähler im Gemeinderat, wies in seiner Haushaltsrede in der jüngsten Sitzung auf ein Jubiläum hin.

Abtsgmünd. Armin Friedrich, stellvertretender Bürgermeister und Sprecher der Fraktion der Freien Wähler im Gemeinderat, wies in seiner Haushaltsrede in der jüngsten Sitzung auf ein Jubiläum hin. "Mit Mut, Entschlossenheit und Weitblick", sagt Friedrich, hätten die Bürger von Laubach und Neubronn gehandelt, die dafür gestimmt hatten, sich mit Beginn des Jahres 1971 der Gemeinde Abtsgmünd anzuschließen. Damit hätten sie dem neuen Verwaltungsraum die Startimpulse gegeben. Untergröningen und Hohenstadt folgten, und mit dem Beitritt Pommertsweilers am 1. Juli 1972 war die Flächengemeinde in ihrer heutigen Zusammensetzung komplett. mam

Zurück zur Übersicht: Schwäbischer Wald

WEITERE ARTIKEL