Abtsgmünd erinnert an Alexander Eckener

  • Weitere
    schließen

Kürzlich jährte sich der Geburtstag des Künstlers Alexander Eckener zum 150. Mal. Zu diesem Anlass begrüßte Abtsgmünds stellvertretender Bürgermeister Armin Friedrich Eckeners Enkelin Ingried Dauschek.

Gedenken Kürzlich jährte sich der Geburtstag des Künstlers Alexander Eckener zum 150. Mal. Zu diesem Anlass begrüßte Abtsgmünds stellvertretender Bürgermeister Armin Friedrich Eckeners Enkelin Ingried Dauschek. Der Maler und Grafiker Alexander Eckener wurde am 21. August 1870 in Flensburg geboren. Von 1919 bis zu seinem Tod am 26. Mai 1944 war sein Feriendomizil das Landhaus des 1914 verstorbenen Freundes Friedrich von Keller in Abtsgmünd. Eckener wurde in Abtsgmünd beigesetzt, wo die Gemeinde ein Ehrengrab errichtete. Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Schwäbischer Wald

WEITERE ARTIKEL