Bankvorstand neu besetzt

  • Weitere
    schließen
+
Die Vorstandsmitglieder Werner Bett und Karl Heinz Gropper, Aufsichtsratsvorsitzender Professor Dr. Ulrich Schmitt, Vorstandsvorsitzender Eugen Bernlöhr (v.l.).

Karl Heinz Gropper jetzt mit an der Teamspitze.

Abtsgmünd. Karl Heinz Gropper wurde zum 1. Januar in den Vorstand der Abtsgmünder Bank berufen. Begrüßt wurde er vom Aufsichtsratsvorsitzenden Professor Dr. Ulrich Schmitt sowie von den Vorstandskollegen Eugen Bernlöhr und Werner Bett. Bis zum 31. März werden es nun drei Vorstandsmitglieder sein, dann scheidet Eugen Bernlöhr aus den Diensten der Bank aus.

Wie die Abtsgmünder Bank weiter mitteilt, ist Karl Heinz Gropper 58 Jahre alt und kommt aus Erolzheim, wohnt jetzt aber in Fachsenfeld. Er bringe 37 Jahre Erfahrung aus der genossenschaftlichen Organisation mit und war zuletzt Vorstandsmitglied bei der Raiffeisenbank Aulendorf, heißt es.

Karl Heinz Gropper werde sich vor allem im Betriebsbereich der Bank einbringen. Seine Vision beschreibt er folgendermaßen: "Gemeinsam mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die aktuellen und künftigen Herausforderungen zum Nutzen unserer Mitglieder und Kunden engagiert und erfolgreich zu bewältigen".

Zurück zur Übersicht: Schwäbischer Wald

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL