Die Hengste sind da

+
Unter seinem Reiter Max Kühner war Coeur de Lion im Spitzensport erfolgreich. Das Bild zeigt den Hengst 2010 in Aachen.

Vier Vererber stehen den Züchtern der Region bis Juli zur Verfügung.

Schwäbischer Wald. Die vier Marbacher Landbeschäler haben ihre Boxen in Rindelbach bezogen. Betreut vom Marbacher Pferdewirtschaftsmeister Florian Niederstraßer und den Auszubildenden im Beruf Pferdewirt werden sie bis Mitte Juli auf der Servicestation Ellwangen-Rindelbach des Haupt- und Landgestüts Marbach aufgestellt, damit die Züchter der Region sie für ihre Stuten nutzen können.

Aufgestellt sind in Rindelbach diesmal neben den bereits bekannten Hengsten Coeur de Lion und Markus zwei Junghengste als Neuzugänge. 

Coeur de Lion (*2000) von Coriano-Cassini I kommt zum zweiten Mal nach Rindelbach. Er ist ein Holsteiner Hengst, der sich mit seinem Reiter Max Kühner jahrelang in der Weltspitze des Springsports gehalten hat. 2021 kam er im Alter von 21 Jahren fit und vital in den Deckeinsatz. Leistungsvermögen und Leistungsbereitschaft sind in seinem Pedigree bestens abgesichert. Gespanntwerden seine ersten Fohlen in den Züchterställen erwartet. 

Der Schwarzwälder Kaltbluthengst Markus, ein neunjähriger Hengst von Markward-Respekt deckt bereits zum dritten Mal in Rindelbach. Der amtierende Bundessiegerhengst bringt viel Adel und Rassetyp mit und hinterlässt mit seiner noblen, dunklen Fuchsfarbe mit hellem Langhaar stets einen bleibenden Eindruck.  

Der dreijährige Zalamander ist ein im Zuchtgebiet Hannover geborener Reitpferdehengst von Zackerey-Don Crusador aus dänischem Besitz. Zalamander beeindruckt mit überlegenem Auftritt, korrektem Körperbau, fleißigem Schritt, kraftvollem Antritt im Trabe und guter Balance in der groß angelegten Galoppade. Sein versierter Züchter hat die Vollschwester des einflussreichen Celler Landbeschälers Don Index mit dem dänischen Vize-Reitpferdchampion Zackerey angepaart, der bereits mit mehreren gekörten Söhnen und zahlreichenprämierten Fohlen aufwarten kann.

Der deutsche Reitponyhengst Dublin von Donchester-Diamond, amtierender Siegerhengst bei den Sportponys, zieht als Pachthengst auf die Station in Rindelbach. In Zusammenarbeit mit der S-erfolgreichen Dressurausbilderin Vera Breidenbach aus Neuler wird der dreijährige Braune neben seiner sportlichen Förderung in der Zucht eingesetzt. Bestens gezogen, präsentiert er sich lerneifrig und überlegen am Sprung. 

Die Hengste werden wie in den Vorjahren vom Servicestellenleiter Florian Niederstraßer betreut. Zu seinen Aufgaben gehört neben dem Management des Deckbetriebs und der Besamung mit den Besamungshengsten der Marbacher EU-Besamungsstation auch die Beratung der Züchterschaft in allen Fragen der Pferdezucht und -haltung.

Die Hengste können nach Voranmeldung vor Ort besichtigt werden. Besucher müssen dabei die aktuell geltenden Corona-Hygieneregeln beachten.

Anmeldung und mehr Informationen

  • Die Kontaktdaten zur Anmeldung für eine Besichtigung oder einen Bedeckungstermin sind:
    Florian Niederstraßer,
    (01 72) 6934579 oder Mail:
     servicestation.ellwangen@hul.bwl.de

    Ausführliche Informationen zum ältesten staatlichen Gestüt Deutschlands finden Interessierte auf der Internetseite:
     www.gestuet-marbach.de. 

    Die weiteren Kontaktdaten: Haupt- und Landgestüt Marbach · Gomadingen Telefon 07385/9695000, poststelle@hul.bwl.de · www.gestuet-marbach.de

Zurück zur Übersicht: Schwäbischer Wald

Mehr zum Thema

Kommentare