Die letzten Proben laufen - am Samstag ist in Iggingen „Showtime“

+
H#MoL

Event „AusVorfreudeWirdBaldPureFreude“ versichert einer der #Hashtags, mit denen die Jugendlichen aus den Blasmusikvereinen Iggingen, Horn und Schechingen für ihren ersten großen Konzertauftritt werben. 2019 hatten die drei bedeutenden Musikgruppierungen ihre Zusammenarbeit im Jugendbereich mit der Orchestergründung besiegelt. „Alle drei Vereine sehen es als Vorteil an, wenn die Gruppierungen Jugendkapelle und Jugendgruppe personell stärker aufgestellt sind.

Nur so ist gewährleistet, dass einzelne Musiker nicht mehr zum Engpass werden und dadurch im schlimmsten Fall Stücke gar nicht mehr gespielt werden können“, hatten die Schechinger Jugendverantwortlichen Lisa Fischer und Alexander Schenk damals betont. Der tolle Name H# (für den Ton His oder Horn, Iggingen, Schechingen) sowie MoL für Musik-oser-Läba“ (Musik unser Leben) schweißte zusammen. Der erste gemeinsame Auftritt bei einer Veranstaltung in Horn machte allen Mut. Niemand konnte ahnen, dass dieser Elan schon bald von einer Pandemie gebremst würde und die Jugendlichen sich über zwei Jahre würden gedulden müssen, bis sie ihr erstes komplett eigenes Konzert spielen dürfen. Aber jetzt ist es endlich so weit: Am Samstag, 7. Mai, steigt das Jugendkonzert in der Gemeindehalle Iggingen. „It's showtime“ heißt das Motto. Beginn ist um 19.30 Uhr und Saalöffnung um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Als Gäste hat H#MoL die Jugendkapelle Mutlangen und die Jazz-Gruppe des TGV-Horn eingeladen. Einen fetzigen Trailer für das Konzert gibt es auch im Facebookauftritt des Jugendblasorchesters H#MoL, das sich auf viel Publikum freut. aks/Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Schwäbischer Wald

Kommentare