Altersabteilung ist ein Vorbild für die ganze Wehr

+
Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Durlangen

Feuerwehr Durlangen bestellt den Ehrenkommandanten Adolf Gottwald zum Obmann.

Durlangen. Voraussichtlich werde es ab dem nächsten Jahr wieder mehr gemeinsame Übungstermine geben, versprach Kommandant Achim Hägele den Floriansjüngern bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Durlangen. Zuvor hatte er nach der Begrüßung das vergangene Jahr chronologisch Revue passieren lassen und dabei auch angesprochen, dass der Übungsbetrieb auf Kleingruppen umgestellt worden war, um die Hygieneregeln besser umsetzen zu können.

Die Freiwillige Feuerwehr Durlangen hat derzeit 73 Mitglieder. Davon leisten 53 Kameradinnen und Kameraden aktiven Dienst, 7 sind in der Altersabteilung und die Jugendfeuerwehr hat derzeit 13 Mitglieder.

Aufgrund des eingeschränkten Ausbildungsbetriebs auf Kreis– und Landesebene konnte lediglich an einem Lehrgang teilgenommen werden. Constantin Krautstrunk und Kevin Paul haben die Ausbildung zum Jugendgruppenleiter in Heubach erfolgreich absolviert.

Ein Präsent für die fleißigste Übungsteilnahme erhielt Kevin Paul. Im vergangenen Jahr wurde die Wehr zu 21 Einsätzen gerufen, 14 davon als Nachbarschaftshilfe. Zu weiteren 7 Einsätzen wurde die Technische Einsatzleitung alarmiert. Hervorgehoben wurden wieder einmal die sehr guten Ausrückezeiten im Alarmfall. Kommandant Achim Hägele dankte den Kameradinnen und Kameraden für die hervorragende Zusammenarbeit und den unzähligen geleisteten Stunden rund um die Feuerwehr.

Jugendfeuerwehrwart Philipp Abele danke in seinen Rückblick ebenfalls für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung der Ausbilder sowie der Aktiven. Auch er wünsche sich wieder mehr Normalität und mehr Miteinander bei Übungen und Freizeitaktivitäten.

Der Obmann der Altersabteilung Hans Jung sen. erinnerte daran, dass er seinen Posten als Obmann abgeben möchte. In einer kurzen Zeitreise ging er auf die Gründung der Altersabteilung im November 1997 ein und erläutert wie er im Oktober 2000 gewählt wurde. Mit 83 Jahren werde er nach stolzen 21 Jahren sein Amt als Obmann einem Nachfolger übergeben. In einer Sitzung der Altersabteilung wurde Ehrenkommandant Adolf Gottwald einstimmig zum neuen Obmann gewählt. Kommandant Achim Hägele erwiderte den Dank von Hans Jung sen. mit der Versicherung, dass auf die Altersabteilung stets Verlass sei und sie der ganzen Wehr als Vorbild diene.

Nach dem Bericht des Kassiers Philipp Lakner beantragte Bürgermeister Dieter Gerstlauer die Entlastung. Er lobte auch den großen Beitrag, den die Feuerwehr für die Allgemeinheit und die Gemeinde leiste.

Gewählt wurde Achim Hägele in seine dritte Amtszeit als Kommandant, der bisherige 2. stellvertretende Kommandant Manuel Lakner wurde erster Stellvertreter, Philipp Lakner wurde als 2. Stellvertreter gewählt. Als neues Ausschussmitglied wurde Kevin Paul begrüßt. Den bisherigen ersten stellvertretenden Kommandanten Stefan Lakner, der nach zehn Jahren nicht mehr kandidierte, dankte Achim Hägele für die vorbildliche Unterstützung und für das herausragende Engagement als Leiter der Technischen Einsatzleitung Schwäbischer Wald. Der Vorsitzende bestellte Adolf Gottwald zudem zum neuen Obmann der Altersabteilung. In seiner Dankesrede erklärte Gottwald, dass es sicher schwierig sei, in die großen Fußstapfen seines Vorgängers zu treten. Tim Schick wurde von der Jugendfeuerwehr in den Kreis der Aktiven aufgenommen. Die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann erhielten Tobias Abele, Hans-Peter Kurz und Rainer Schuster. Zum Oberfeuerwehrmann wurde Matthias Abele befördert.

Für 15 Jahre aktiven Dienst wurden ausgezeichnet: Albert Gottwald, Timo Gottwald und Katja Kiemel; für 25 Jahre Tobias Abele, Stefan Hägele, Hans-Peter Kurz und Rainer Schuster erhalten; für 10 Jahre Theresa Gottwald. Traditionell endete die Versammlung mit den Durlanger Feuerwehrlied.

Zurück zur Übersicht: Durlangen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare