Tanja Ranzinger und Jochen Riedel verabschiedet

+
Bürgermeister Jochen König (m.) und überreichte Tanja Ranzinger und Jochen Riedel je einen Geschenkkorb.
  • schließen

Eschacher Gremium würdigt den tatkräftigen und politischen Einsatz für die Gemeinde.

Eschach. Doppelter Abschied am Abend im Gemeinderat: Bürgermeister Jochen König und die Mitglieder des Gremiums würdigten das Engagement, das Tanja Ranzinger und Jochen Riedel für die Gemeinde an den Tag gelegt hatten.

Tanja Ranzinger war mehr als zehn Jahre lang „zur vollen Zufriedenheit der Eschacherinnen und Eschacher“ für die Grünpflege im Ort zuständig. Von den Außenanlagen am Friedhof bis zu den bepflanzten Töpfen trug die Handschrift der Gärtnerin aus Leidenschaft. Die, wie sie in ebenfalls zehn Jahren unter Beweis stellte, auch ein gutes Händchen für Kinder hat. Deshalb vertraute Eschach ihr die Kernzeitbetreuung an, die sich gemeinsam mit Claudia Haag vor und nach dem Unterricht immer kreativ und kindgerecht ausgestaltet hatte.

Mit ihrem Lebensgefährten Jochen Riedel macht sich Tanja Ranzinger nun auf in einen neuen Lebensabschnitt. Weil die beiden nach Mecklenburg-Vorpommern ziehen, wurde Riedel mit großem Danke als Mitglied des Gemeinderats verabschiedet.

Nachrücker ist Uwe Seeland, für dessen Aufnahme ins Gremium es nach der Gemeindeordnung keine Hinderungsgründe gibt. Jochen Riedels Position als zweiter Vertreter im Kindergartenausschuss geht an Michael Streit. ⋌Anke Schwörer-Haag

Zurück zur Übersicht: Eschach

Mehr zum Thema

Kommentare