Gewinnerinnen feiern Premiere an der Kletterwand

+
Die Schülerinnen der Friedrich-von-Keller-Schule haben die Kletterwand am Abtsgmünder Rettungszentrum erklommen. ⋌Foto: privat

Belohnung für den Sieg beim Motivationswettbewerb: FvKS-Schülerinnen besuchen Rettungszentrum.

Abtsgmünd. Das 2021 eröffnete Rettungszentrum, direkt an der B19 gelegen, beherbergt die Freiwillige Feuerwehr Abtsgmünd, den Abtsgmünder Polizeiposten, die Rettungswache des DRK Aalen und den DRK-Ortsverein Abtsgmünd. Neben den beiden Gebäuden gibt es auf dem knapp 7.300m² großen Grundstück einen vierstöckigen Übungsturm mit einer Kletterwand, an dem die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr trainieren und klettern üben können.

Auch für Schulen steht die Kletterwand im Rahmen des Wahl-Pflicht-Förderbereiches zur Verfügung. Den Anfang machte nun Schülerinnen der Klassen 6 und 8, die den Motivationswettbewerb der Friedrich-von-Keller-Schule (FvKS) gewonnen hatten. Unterstützt wurden sie von Sportlehrerin Katja Bäuerle, die über die entsprechende Zulassung verfügt.

Am acht Meter hohen und 3,5 Meter breiten Turm ist eine Kletterwand mit drei verschiedenen Kletterstrecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden integriert. Diese wurde auf Wunsch der Freiwilligen Feuerwehr angebracht, um eine weitere Trainingsmöglichkeit zu haben und um die Attraktivität der Wehren zu steigern.

Kletterwand steht auch Vereinen und Privatgruppen zur Verfügung

Aber nicht nur für die Feuerwehr oder die Schulen steht die Kletterwand zur Verfügung. Auch Vereine und Privatgruppen können die Wand nutzen. Die Koordination hierfür läuft über die Freiwillige Feuerwehr Abtsgmünd. Voraussetzung ist dabei, dass mindestens ein Teilnehmer im Besitz des Trainer C-Scheines ist oder alle Teilnehmer eine Toprope-Schulung absolviert haben.

Zurück zur Übersicht: Schwäbischer Wald

Kommentare