Großbrand bei Murrhardt

  • Weitere
    schließen

Ein Fachwerkhaus stand in Flammen. Mehrere Rettungskräfte im Einsatz.

Murrhardt-Kirchenkirnberg. Zwei Bewohner wurden bei einem Wohnhausbrand in der Nacht zum Dienstag leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilt, wurde das Ehepaar gegen 3.45 Uhr aus dem Schlaf gerissen und ist auf das Feuer aufmerksam geworden. Es konnte sich anschließend selbst aus dem Gebäude retten und die Rettungsdienste alarmieren. "Die beiden Verletzten wurden medizinisch versorgt und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus verbracht", teilt die Polizei weiter mit.

Das einstöckige Fachwerkhaus brannte im Innern völlig aus, ehe es gelöscht werden konnte. Der entstandene Sachschaden belaufe sich nach Schätzungen der Polizei auf rund 500 000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur noch unbekannten Brandursache aufgenommen. Die Feuerwehren aus Kirchenkirnberg und Murrhardt waren mit 50 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen im Einsatz.

Zurück zur Übersicht: Schwäbischer Wald

WEITERE ARTIKEL