Die Landärztin aus Kuba

+
arztin-gschwend
  • schließen

Dr. Maria Simon del Rio hat die Hausarztpraxis von Dr. Steffen Fimpel in der Schlechtbacher Straße übernommen. Was sie erzählt.

Gschwend

Der Name klingt wie aus dem Märchen, die bisherige Lebensgeschichte bietet durchaus Stoff für großes Kino: Dr. Maria Simon del Rio heißt die Medizinerin, die mitten im Ortskern die Praxis von Dr. Steffen Fimpel übernommen hat.

Schon das ist eher eine Ausnahme, dass ein Landarzt heute jemanden findet, der seine Praxis übernimmt und weiterführt. Dr. Maria Simon del Rio hat sich dazu von ihrer Familie überreden lassen - „weil ich damit mehr Zeit habe, als ich es mit den vielen Diensten im Klinikum hatte“, erklärt sie schlicht.

Dass sie Mumm hat und Ausdauer, das hat Maria Simon del Rio in ihrem bisherigen Leben ausreichend bewiesen. Die gebürtige Kubanerin hat in ihrem Heimatland Medizin studiert und in Santa Clara, der geschichtsträchtigen Hauptstadt der Revolution im Herzen der Insel seit 1994 als Ärztin im Klinikum gearbeitet.

Bei einem Deutschlandaufenthalt lernt sie ihren Mann kennen - ebenfalls Kubaner, der über ein sozialistisches Studienaustauschprogramm mit der ehemaligen DDR Textilingenieur studiert hat und in Sachsen-Anhalt lebte und arbeitete. „Ich kannte seine Familie. Die waren in Santa Clara meine Patienten“, erzählt Maria Simon del Rio. Das Paar beschließt, in Deutschland zu leben. Doch bis das endlich klappt, dauert es gefühlt endlos lange. 1997 stellt Maria den Ausreiseantrag. Bis 2000 bekommt sie keine Genehmigung. Melissa, das gemeinsame Kind, ist drei Jahre alt, bis die Familie endlich zusammen leben kann.

In Gschwend. „Dort lebte ein Freund meines Mannes. Deshalb haben wir hier eine Wohnung gesucht.“ Während die kleine Tochter den Kindergarten besucht, lernt Maria Simon del Rio Deutsch und macht eine Zusatzausbildung als Altenpflegerin. Ihre erste Stelle bekommt sie in der Seniorenresidenz Schuppert in Gschwend.

Als Melissa größer wird und ins Gymnasium kommt, zieht die Familie nach Gaildorf. Und Maria Simon del Rio nimmt wieder eine Stelle als Ärztin an. Sie arbeitet zunächst zwei Jahre in der Virngrundklinik in Ellwangen und wechselt dann ans Gaildorfer Krankenhaus. Das wird zwei Jahre später - „leider, leider“, wie nicht nur die Ärztin sagt - geschlossen. Maria Simon del Rio wechselt ans Klinikum in Crailsheim, wo sie zusätzlich eine Facharztausbildung für Innere Medizin macht und bis Dezember 2021 fest angestellt ist. Dass sie ins Jahr 2022 als selbstständige Hausärztin startet, daran hat natürlich auch Dr. Steffen Fimpel ein bisschen mitgewirkt. „Er ist unser Hausarzt und hat schon immer mal wieder gefragt“, erzählt die 53-Jährige. Die sich freut, dass ihr Vorgänger den Übergang mit Rat und Tat begleitet - und dass sie auf ein perfekt eingespieltes, kompetentes Praxisteam bauen kann.

Und noch einer ist glücklich über die Entwicklung: Bürgermeister Christoph Hald ist stolz auf die Versorgung mit zwei Hausarztpraxen, was langfristig auch die Apotheke sichere.

Ich bin froh, dass ich ein so gutes Team habe.“

Dr. Maria Simon del Rio,, Hausärztin

Zurück zur Übersicht: Gschwend

Mehr zum Thema

Kommentare