Gschwender Kult-Lokal „Kaktus“ wieder geöffnet

+
Sarah Schupp und Sebastian Fritz bei der Eröffnung "Kaktus"
  • schließen

Das Kultlokal an der Gmünder Straße feierte mit neuem Pächter und Betreiberin große Eröffnung.

Gschwend. Große Wiedereröffnungsparty im Kult-Lokal „Kaktus“: Der Blick trifft graue Fliesen, dunkles Holz, lederbezogene Clubsessel. Groß und elegant wirkt der Raum, gut bestückt die Bar. Und in allen Ecken Kakteen. Die Mitbringsel der zahlreichen Freunde, Gäste und Familie.

Die rund 35 Sitzplätze im Inneren verteilen sich auf verschiedene optisch voneinander getrennte Bereiche des Lokals. Im Außenbereich lädt eine Terrasse mit weiteren 20 Plätzen zum Sitzen ein.

Bürgermeister Christoph Hald, der spontan bei der Eröffnung vorbeischaut, bringt ein großes Badetuch mit, das das Logo des Gschwender Freibads trägt, mit den Worten: „Wenn Ihr mal richtig ins Schwitzen kommt!“ Und lobt dann: „Das ist großartig, was Sie hier geschaffen haben.“

Sie? Das sind Sebastian Fritz und Sarah Schupp. Er, 22 Jahre alt, ist der neue Pächter und erzählt, dass er nicht lange gezögert habe, als der Vorbesitzer, der das Lokal über sieben Jahre lang betrieben hatte, am 1. März 2022 die Pforten schloss. In Eigenregie, nach Feierabend, habe er über zwei Monate in jeder freien Minute an den Renovierungs- und Umbaumaßnahmen gearbeitet. Neue Fließen für die Böden, die komplette Elektrik, ein komplett erneuerter Thekenbereich und neue Regale

Sarah Schupp wird den „Kaktus“ bewirtschaften. Die 26-Jährige verfügt über jahrelange Erfahrung in der Gastronomie und strahlt übers ganze Gesicht: „Ich kann es noch gar nicht glauben“. Mit viel Liebe zum Detail hat sie sich um die Einrichtung gekümmert: Deko, Gläser, Geschirr und Pflanzen. Und jetzt freuen sie sich auf viele Gäste. aha

Der „Kaktus“ in der Gmünder Straße 10 in Gschwend, ist mittwochs bis samstags ab 16 Uhr und sonntags ab 14 Uhr geöffnet. Angeboten werden unter anderem wechselnde Cocktails, Snacks und sonntags verschiedene Kuchen.

Großartig, was Sie hier geschaffen haben“,

Christoph Hald,, Bürgermeister Gschwend.
Sarah Schupp und Sebastian Fritz bei der Eröffnung "Kaktus"
Sarah Schupp und Sebastian Fritz bei der Eröffnung "Kaktus"
Sarah Schupp und Sebastian Fritz bei der Eröffnung "Kaktus"

Zurück zur Übersicht: Gschwend

Mehr zum Thema

Kommentare