Herde auf Abwegen

  • Weitere
    schließen

Neun Tiere flüchteten panisch in den Ortskern von Abtsgmünd.

Abtsgmünd. Womöglich weil die Tiere aufgeschreckt wurden, ist eine Rinderherde, die auf einer Wiese bei Fachsenfeld stand, am Samstagmittag ausgebrochen. Die verstörten Tiere flüchteten gegen 12.45 Uhr in Richtung des etwa 2,5 Kilometer entfernten Abtsgmünd, wo sie im Ortskern von mehrere Gärten heimsuchten. Beim Vorbeilaufen hatten einige der neun Vierbeiner auch zwei parkende Fahrzeuge beschädigt. Diesen Sachschaden schätzt die Polizei auf 5000 Euro.

Unter tatkräftiger Hilfe mehrerer Anwohner gelang es letztlich, die Tiere einzufangen und bis zum Eintreffen des Besitzers auf einem Grundstück einzupferchen. Dieser brachte die ausgebüxten Tiere mit einem Viehanhänger zurück in ihren Stall.

Zurück zur Übersicht: Schwäbischer Wald

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL