Von der Dorfrallye bis zum Besuch der Eule Rosalie

  • Weitere
    schließen
+
Die Mitmacher (v.l.) Susanne Steiner, KJG Iggingen, Kleintierzuchtverein Iggingen, VfL Iggingen, Schützenverein Brainkofen.

Trotz Corona gibt es in Iggingen ein Ferienprogramm. Anmelden kann man sich ab Montag.

Iggingen. Trotz Corona wird es ein Kinderferienprogramm geben, das alle Regeln einhält und tolle Aktionen biete, dankt Bürgermeister Klemens Stöckle den Vereinen. Verwaltungsfachangestellte Susanne Steiner, die das Kinderferienprogramm organisiert, freut sich, dass die KJG Iggingen mit vier Programmpunkten dabei ist, obwohl das Zeltlager leider abgesagt werden musst. Nun organisieren die KJG'ler eine Schnitzeljagd, einen Survivaltag in der Natur, eine Dorfrallye in und um Iggingen und einen Lagerfeuerabend.

Der Kleintierzuchtverein, der Schützenverein, der VFL Iggingen und die Schönstatt-Müttergruppe beteiligen sich ebenfalls mit attraktiven Aktionen: Nistkästen bauen, Sportolympiade, Sportschießen, Kräuterbüschel binden und und und.

Die Gemeinde Iggingen kann zudem die Sommerfreizeit "Kastenäcker" und die Ferienbetreuung in der Grundschule anbieten. In der letzten Ferienwoche wird die Schulbetreuung vom JKSmobil, der mobilen Kunstwerkstatt, und von der Waldpädagogin Tina Günther mit ihrer Eule Rosalie besucht.

Das Programm und die Anmeldeformulare gibt's unter www.iggingen.de. Anmelden kann man sich ab Montag, 20. Juli, im Rathaus.

Zurück zur Übersicht: Iggingen

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL