Im Einsatz für ein gutes Miteinander

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Mutlanger Schulsozialarbeit bilanziert die Arbeit an der Hornbergschule. "Großartige Projekte".

Mutlangen. Sie habe sich etabliert, die Schulsozialarbeit, versichern Ann-Katrin Lauer und Jürgen Breunig. Die beiden unterstützen als diesbezüglich geschulte Experten an der Hornbergschule das gute Miteinander von 500 Jugendlichen und 50 Pädagogen. Ziel sei es unter anderem, die persönlichen und sozialen Kompetenzen der Schüler zu fördern sowie Bildungsbenachteiligungen aufzufangen.

Dem Mutlanger Gemeinderat berichten die Schulsozialarbeiter von 291 Einzelgesprächen, davon 76 mit Eltern, von Hausbesuchen oder dem Walk-and-Talk (Laufen und Reden)-Modell als mobiles Angebot in Coronazeiten. Dazu komme die Arbeit mit den Klassen, um dort das Klima zu verbessern – etwa mit dem Projekt Kick fair. Und schließlich berichten Lauer und Breunig von Gruppen- und Projektarbeit über die Klasse hinaus, die den Jugendlichen die Möglichkeit biete, sich für die Allgemeinheit zu engagieren. "Das sind großartige Projekte und eine großartige Arbeit", lobt Bürgermeisterin Stephanie Eßwein.

Zurück zur Übersicht: Schwäbischer Wald

WEITERE ARTIKEL