Junge Sportfischer als echte Saubermänner

  • Weitere
    schließen
+
Coronakonform trafen sich auf Anregung der Jugendgruppe des Sportfischereivereins 29 freiwillige Helfer, um an Kocher und Lein den Müll anderer Leute aufzusammeln.

Jugendgruppe des Sportfischervereins Abtsgmünd organisiert kleine Flurputzete an Kocher und Lein.

Abtsgmünd. Die Jugendwarte des Sportfischervereins Abtsgmünd, Daniel Wendland, Max Hafner und Max Müller hatten die Mitglieder des Vereins aufgerufen, an einer kleinen Flurputzete teilzunehmen. Der große ostalbweite Flurputz war wegen der Corona-Verordnungen in diesem Jahr wieder ausgefallen.

So trafen sich 29 Personen am Samstag am Bauhof in Abtsgmünd. Unter ihnen Väter mit ihren Töchtern. Mit Plastikhandschuhen und Müllsäcken ausgestattet, teilte man sich in Zweier-Gruppen mit Mundschutz auf, und sammelte bis 12 Uhr an Kocher und Lein so einiges an Müll auf.

In Wöllstein haben die Mitglieder des Ausschusses, Josef Funk, Xaver Hegele und Jochen Bleicher am Ufer des Kochers so einiges an Müll zusammengetragen. Um 12 Uhr gab es am Bauhof für jeden Helfer und jeder Helferin einen Leberkäswecken. Daniel Wendland bedankte sich bei allen, insbesondere bei Bauhofleiter Wolfgang Schrem für den spontanen Einsatz.

Zurück zur Übersicht: Schwäbischer Wald

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL