Kommt der ersehnte Zebrastreifen nun doch ?

  • Weitere
    schließen
+
-

Seit Jahren ist er Thema, der Zebrastreifen über die Hauptstraße kurz nach der Einmündung der Hornbergstraße. Vor allem der Grundschulelternbeirat fordert immer wieder an dieser Stelle mehr Sicherheit, da hier der Verbindungsweg zwischen den beiden Grundschulgebäuden entlanggeht.

Gemeinderat Seit Jahren ist er Thema, der Zebrastreifen über die Hauptstraße kurz nach der Einmündung der Hornbergstraße. Vor allem der Grundschulelternbeirat fordert immer wieder an dieser Stelle mehr Sicherheit, da hier der Verbindungsweg zwischen den beiden Grundschulgebäuden entlanggeht. "Mehrfach sind wir mit der Verkehrsschau hier schon gestanden", sagt Bürgermeisterin Stephanie Eßwein. Immer habe das Landratsamt signalisiert, dass ein Zebrastreifen nicht möglich sei, weil die Busbucht die Sicht versperre. Zuletzt haben sogar fast alle Gemeinderäte einen Antrag pro Zebrastreifen unterschrieben. Ihnen konnte die Bürgermeisterin am Dienstag die frohe Kunde übermitteln, dass das Landratsamt einer solchen Lösung nun wohl doch zustimmen könne. Dass deren Umsetzung allerdings nicht eben günstig sei. Es müsse eine Beleuchtung installiert und dafür zwei Masten gesetzt werden mit mindestens 1,50 Meter tiefen Fundamenten. Zu rechnen sei mit Kosten von rund 35 000 Euro. Diskutiert wird das Thema in einer der kommenden Sitzungen. Text: aks/Foto: hie

Zurück zur Übersicht: Schwäbischer Wald

WEITERE ARTIKEL