Kulturverein spendet für die Tafel

  • Weitere
    schließen

Weil Veranstaltungen ausgefallen sind, hat der Verein weniger laufende Kosten.

Abtsgmünd-Laubach. Die Covid-19-Pandemie hat die Planungen des Kulturverein Schloss Laubach in diesem Jahr gehörig durcheinandergewirbelt und zur Absage des Sommerstücks geführt. Aufgrund des ehrenamtlichen Engagements der Mitglieder und geringer laufender Kosten ist der Verein bisher aber vergleichsweise glimpflich durch die schwierige Zeit gekommen. Da aufgrund der Kontaktbeschränkungen einige vereinsinterne Veranstaltungen über das Jahr hinweg abgesagt oder verschoben werden mussten, fielen auch für diese keine Kosten an. Aus dieser Not macht der Verein nun eine Tugend, und zwar in dem ein Teil des eingesparten Geldes einer gemeinnützigen Organisation als Spende zur Verfügung gestellt wird. "Wir möchten damit gerne einen Beitrag leisten, um diejenigen zu unterstützen, die stärker unter der derzeitigen Situation leiden", sagt der Vereinsvorsitzende Benedikt Kübler. Als Empfänger der Spende hat der Vorstand sich für die "Aalener Tafel" entschieden. Dazu meint Kübler: "Wir denken, dass unsere Spende hier gut investiert ist und würden uns natürlich freuen, wenn die Aktion viele Nachahmer findet."

Infos unter www.kulturverein-schloss-laubach.de

Zurück zur Übersicht: Schwäbischer Wald

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL