Leinzell: Zehn Koi-Karpfen vergiftet  

+
Symbolfoto

Polizei sucht Zeugen.

Leinzell. Unbekannte haben eine bislang unbekannte Substanz in einen Teich in der Zeppelinstraße in Leinzell geschüttet und damit zehn Koi Karpfen vergiftet. Das berichtet die Polizei. Der Besitzer entdeckte am Mittwochnachmittag eine auffällige Schaumschicht auf dem Wasser und die zehn toten Tiere. Der Wert der verendeten Koi-Karpfen beläuft sich auf circa 5000 Euro. Die Polizei Schwäbisch Gmünd bittet nun um Zeugenhinweise unter (07171) 3580.

Zurück zur Übersicht: Leinzell

Mehr zum Thema

Kommentare