Mutlangen: 20-Jährige nach Drogenfahrt uneinsichtig

+
Symbolfoto

Gleich zweimal in einer Nacht geriet die Autofahrerin in Polizeikontrollen. 

Mutlangen. Völlig uneinsichtig zeigte sich eine 20-Jährige gegen polizeiliche Anweisungen. Die Frau war gegen 2.20 Uhr beim Befahren der Pfitzerstraße von Beamten des Schwäbisch Gmünder Polizeireviers angehalten und kontrolliert worden. Dabei wurde festgestellt, dass sie unter der Wirkung von Betäubungsmitteln stand, weshalb sie sich im Krankenhaus einer Blutentnahme unterziehen musste, so die Polizei.

Die 20-Jährige wurde anschließend eindringlich darauf hingewiesen, dass es ihr untersagt ist, vor Ablauf von 24 Stunden als Fahrzeuglenkerin am Straßenverkehr teilzunehmen. Sie gab an, dass sie sich darum kümmert, dass sie von einer Freundin abgeholt wird. Kaum zu glauben, dass sie dann gegen 3.40 Uhr auf Höhe einer Tankstelle zwischen Pfersbach und Durlangen wiederum einer Polizeikontrolle "in die Arme lief". Die unbelehrbare Frau, die sich sehr entnervt zeigte, musste sich einer zweiten Blutentnahme unterziehen. Der Schlüssel ihres Fahrzeuges wurde ihr abgenommen.

Zurück zur Übersicht: Mutlangen

Mehr zum Thema

Kommentare