Mutlanger spenden für die Ukraine-Hilfe

+
Fine Kientz und Rose Gaiser vom Förderverein Cartagena übergaben mit Gertraud Kohr und Edith Buchner vom Marktcafeteam die Spenden an Bürgermeisterin Stephanie Eßwein.

Förderverein Cartagena, Marktcafé und Missionskreis unterstützen die Gemeinde.

Mutlangen. An die hundert geflüchtete Menschen aus der Ukraine hat Mutlangen bereits aufgenommen und wird dabei von vielen unterstützt - auch vom Verein zur Förderung des Schulprojekts Cartagena, vom Marktcaféteam und vom Missionskreis der katholischen Kirchengemeinde St. Georg auf den Gedanken ihre Erlöse aus verschiedenen Aktionen spendeten.

Die einen organisierten einen Benefiznachmittag im Mutlanger Forum, die anderen verkauften selbstgebundene Palmbuschen am Wochenmarkt auf dem Lammplatz. Rose Gaiser berichtet, dass „sogar die Kinder aus Cartagena Fotos mit Herzen in den ukrainischen Farben geschickt haben. Weshalb man sich entschloss, den Erlöses zwischen Kolumbien und Ukrainehilfe aufzuteilen.

Für Gertraud Kohr vom Team des Marktcafés, und Edith Buchner, Leiterin des Missionskreises, war es ebenfalls selbstverständlich, hier an Ort und Stelle Hilfe zu leisten.

So konnten gemeinsam 1900 Euro Spendengelder an die Bürgermeisterin Stephanie Eßwein übergeben werden, die sich überaus erfreut und dankbar zeigte für diese großartige Mutlanger „konzertierte Aktion“.

Zurück zur Übersicht: Mutlangen

Mehr zum Thema

Kommentare